Über uns

Die heutige Kameruner Fußballschule CFFLA - Centre de Formation de Football Lions Allemands, was so viel heißt wie Fußball-Ausbildungszentrum Deutsche Löwen, ging aus dem sozialen Projekt der Fußballschule der Deutschen-Kamerun-Hilfe e.V. hervor.  Die Deutsche-Kamerun-Hilfe wurde 2002 vom ehemaligen kamerunischen Profifußballspieler Alphonse Yombi gegründet. Der gemeinnützige Verein hat drei Ausbildungsstätten für bedürftige Menschen in Kamerun aufgebaut, um vor Ort Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen.  Zu den Hilfsprojekten gehören derzeit: Schreinereien, Computerschulen, Fußballschulen, eine Nähschule, eine Druckerei und eine Krankenstation. Heute handelt es sich bei dem Fußball-Ausbildungszentrum und dem Fußball-Verein um eine von der Deutschen-Kamerun-Hilfe unabhängigen Institution, die ihre eigenen Ziele setzt und verfolgt. Das Hauptziel des Ausbildungszentrums besteht darin, talentierte Fußballer in Kamerun zu fördern und Ihnen in befreundeten Unternehmen eine kostenlose Berufsausbildung zu ermöglichen. Gleichzeitig fördern wir damit den Fußball in der Region.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir neben der Fußballschule auch einen Fußballverein gegründet, in dem die jeweils leistungsstärksten Spieler aus den jeweiligen Altersklassen Meisterschaftsspiele bestreiten können. Damit erreichen wir für die Trainingsgruppen die Motivation und für die Spieler die erforderliche Spielpraxis im Wettbewerb mit anderen Mannschaften. Eine weitere Motivation erzielen wir aus der Zusammenarbeit mit deutschen Fußballvereinen und Vereinen anderer europäischer Länder, die unseren Spielern internationale Perspektiven eröffnen.              

Wir arbeiten ständig daran, die Bedingungen in allen Altersstufen weiter zu verbessern, um die Leistungsfähigkeit des Ausbildungszentrums zu erhöhen und an die internationalen Anforderungen anzupassen.

Bei unserer Arbeit legen wir besonderen Wert darauf, dass die Spieler sich nicht nur sportlich sondern auch persönlich entwickeln. Teamfähigkeit und die Entwicklung einer eigenständigen Persönlichkeit stehen dabei neben dem Fußball an vorderster Stelle.